Homepage Städtisches Gymnasium Ochtrup
Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus Drucken

 

Neun Schülerinnen des Gymnasiums waren jetzt im Rahmen einer Gedenkveranstaltung in der Villa ten Hompel in Münster zu Gast. Dort stellten sie ihre Forschungsergebnisse zum Leben der Ochtruper Juden Rudolf Löwenstein und Isabella Trude von Bingen, die im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen dem Gymnasium und dem Stadtarchiv Münster entwickelt worden waren vor. „Beide waren Opfer des NS-Regimes. Rudolf Löwenstein ging ins Exil nach Chile, wo er 2008 im Alter von 91 Jahren verstarb“. Isabella Trude von Bingen sei dem NS-Terror zunächst durch eine Flucht in die Niederlande entkommen. „Mit ihrer Mutter Bertha und dem jüngeren Bruder Bernhard wurde sie aber 1943 von den deutschen Besatzern aufgegriffen, nach Westerbork verschleppt und später im Vernichtungslager Sobibor in Polen ermordet worden“. Dem Motto der Veranstaltung „Erinnerung ist der einzige Beweis der Vergangenheit“ folgend, legten die Schülerinnen ihre sehr persönlich gehaltenen Ergebnisse in das „ Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus im Münsterland“ ein, in dem nun stetig an die Ochtruper erinnert wird. Die Arbeiten der Schülerinnen wurden von dem Initiator der Veranstaltung, Peter Schilling vom Verein „Spuren finden“, als herausragend bezeichnet und das Engagement der Schülerinnengruppe als besonders herausgestellt worden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Februar 2017 um 09:56 Uhr
 
Verabschiedung am Gymnasium Ochtrup Drucken

Studiendirektor Bernd Schütte, seit dem 01.September 1978 mit den Fächern Mathematik und Sport am Städtischen Gymnasium Ochtrup tätig, erhielt jetzt seine Urkunde zur Verabschiedung in den Ruhestand.

Da die größere Feier im Sommer folgt, hat Schulleiter Peter Grus diese Auszeichnung in lockerer, kleiner Runde übergeben. Schnell erinnerte man sich beim Plausch an kleine Schreibtische ohne Computer im Sekretariat, von Hand gesteckte Stundenpläne und die Einführung von Taschenrechnern im Mathematik Unterricht.

Peter Grus bedankte sich sehr herzlich für die tolle Arbeit, die Bernd Schütte in all den Jahren in der Schule und vor allen Dingen für die Schülerinnen und Schüler geleistet hat. Veränderungen in den Fachausrichtungen in Sport und Mathematik, die zum Wohl der Schülerinnen und Schüler umgesetzt wurden, hat er ebenso geprägt wie die Verwaltungsarbeit, insbesondere im Stundenplanbereich. Der gemeinsame Schulweg, den er mit vielen Kolleginnen und Kollegen beschritten hat, führt ihn nun in eine Zeit der Muße, neuer Ziele und Herausforderungen. Die letzte, mit Freude angenommene Herausforderung, war die Stelle als Fachleiter im Fach Sport im Jahr 2005, in der er so manche Referendarinnen und Referendare mit viel Fachwissen und Empathie auf den Lehreralltag vorbereitete.

Wir wünschen Bernd Schütte einen vitalen Ruhestand und freuen uns mit ihm auf entspannte Treffen mit Erinnerungen an die Highlights aus dem gemeinsamen Schulleben.

 
Dritter Platz bei den Landesmeisterschaften der Schulen Drucken

Die Tischtennis - Mädchenmannschaft des Gymnasiums in Ochtrup erkämpfte sich den 3. Rang beim Landessportfest in der Wettkampfklasse WK II in Düsseldorf.

Am Mittwoch, den 1.02.2017 fanden im Düsseldorfer Tischtennis Zentrum die Landesmeisterschaften der Mädchen in den Wettkampfklassen WK II (2000 – 2003) statt. Unter der Leitung von Frau Annette Arens gingen folgende Schülerinnen an den Start: Janina Gust, Vera Fazliu, Lina Löbbering, Antonia Kramer und Sina Pohl. Leider konnte keine Ersatzspielerin für die kurzfristig vor der Meisterschaft erkrankte Maili Born gefunden werden, so dass die Mannschaft „geschwächt“ an den Start gehen musste. Das bedeutete, dass die Ochtruperinnen in jedem Spiel sofort zwei verlorene Spiele gegen sich zu verzeichnen hatten. Diese Situation war nicht schön, aber die Spielerinnen verloren nicht den Mut sondern zeigten Kampfgeist

Das Gymnasium Ochtrup musste gegen Mannschaften aus Wilnsdorf, Bad Driburg, Kleve und Aachen antreten.

In den beiden ersten Spielen gegen Aachen und Wilnsdorf konnte die Ochtruper Mannschaft sich mit 5:4 bzw 6:3 durchsetzen, so dass Hoffnungen aufkeimten.

Die beiden letzten Gegner Bad Driburg und Kleve, der späteren Siegermannschaft, erwiesen sich als deutlich schwerere Gegner. Sie konnten deutliche Siege gegen die Ochtruperinnen einfahren.

Erschöpft und glücklich über den 3. Rang nahm die Mannschaft um 16:30 Uhr nach einem harten Wettkampftag ihre Ehrungen entgegen.

 
Informatik-Biber-Wettbewerb Drucken

Im November des letzten Jahres nahmen 293 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Informatik-Biber-Wettbewerb teil. Dieser Wettbewerb verfolgt das Ziel, junge Menschen für informatische Fragestellungen zu begeistern. Nun konnten durch den Schulleiter Herrn Peter Grus und den Wettbewerbskoordinator Herrn Matthias Nolte folgende Schülerinnen und Schüler für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet werden: Christina Beser, Lars Sentse, Freya Uesbeck, Lynn Ewering, Mara Viermann, Hanna Reining, Jörn Schmedding, Marek Schulte Mesum, Jan-Malte Wenningmann, Maximilian Paaschen, Mathis Brüggemann, Jonas Denkler, Hannah Budde, Jannis Herding, Lukas Steinlage, Lasse Luttermann, Cosima Bahr, Kiara Brune und Jacqueline Möllers. Auf dem Foto fehlen Tim Lippers, Nicolas Henkel, Jana Schlamann und Kai Brüggenkamp. Herzlichen Glückwunsch!

 
Flugblatt 5 2016 ist erschienen Drucken

Flugblatt 5/2016

Hier klicken zum Download

 
Das Gymnasium Ochtrup öffnet seine Pforten Drucken

Am vergangenen Samstag konnten die Viertklässler und ihre Eltern im Rahmen eines Projekttags einen ersten Einblick in das Schulleben am Gymnasium erhalten.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch die Bigband des Gymnasiums sowie eine Gruppe aktueller Fünftklässler begrüßte Schulleiter Peter Grus die Gäste und versprach ihnen einen spannenden Tag mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen. Er machte deutlich, dass das Gymnasium Ochtrup einiges zu bieten habe und lud Eltern und Schüler ein, sich in Schulführungen, Vorträgen und anhand verschiedenster Präsentationen im gesamten Schulgebäude selbst einen Eindruck vom aktiven, abwechslungsreichen Schulleben zu verschaffen.

Dann wurde das Programm jäh unterbrochen – Schülerinnen eines Sportkurses der Q1 veranstalteten zu fetziger Musik einen Flashmob in der Aula und rissen die begeisterten Viertklässler fast von ihren Stühlen! Als sich die Aufregung ein wenig gelegt hatte, ließ es sich auch die Schülervertretung nicht nehmen, die Gäste herzlich willkommen zu heißen, bevor die beiden Moderatorinnen Frau Sabine Olschok und Frau Kirsten Müßen dann den weiteren Ablauf des Tages vorstellen konnten.

Im Wesentlichen ging es darum, dass die Schüler des Gymnasiums gemeinsam mit ihren Lehrern zehn Projekte aus verschiedenen Fächern vorbereitet hatten. So konnten die Viertklässler z.B. „Zaubern wie Harry Potter“ im Chemieraum, ein französisches Theaterstück einüben und vorführen, einen Kriminalfall um den sagenumwobenen „Ötzi“ lösen, an einer englischen „Tea Party“ teilnehmen, einen Dschungelparcours in der Sporthalle durchlaufen oder ihre Kreativität bei der Durchführung von Farbexperimenten beweisen.

So verging eine erste Schulstunde am Gymnasium für die Grundschüler wie im Flug, während ihre Eltern die gute Ausstattung der naturwissenschaftlichen und Informatik-Fachräume, das Selbstlernzentrum mit einem großen Angebot an Literatur und Medien, individuellen Arbeitsplätzen und einer kompetenten Betreuung sowie die Übermittagsbetreuung kennenlernen durften. Auf viel Interesse stieß auch das Beratungsangebot der Schule durch zwei Beratungslehrer sowie eine Schulsozialarbeiterin, denen für ihre Sprechstunden freundliche, ruhige Räume zur Verfügung stehen. An verschiedenen Stellwänden und in Videovorführungen konnten sich die Gäste zusätzlich über Wettbewerbe, Schulpartnerschaften mit Polen, Frankreich und den USA, Kunst-, Literatur- und Musikprojekte und das umfangreiche Sportangebot informieren, die diese Schule auszeichnen.

Zum Gelingen des Tages trugen wirklich alle bei – der Pädagogik-Leistungskurs der Q1 bot mit ihrer Lehrerin Frau Weiß eine sehr umfangreiche Kinderbetreuung für kleinere Geschwisterkinder an, verschiedene Schülergruppen stellten im Schulgebäude selbstgebaute „Maschinen“ vor, an denen man sich Witze erzählen lassen oder im Schnick-Schnack-Schnuck messen konnte und die Schülervertretung informierte an einem eigenen Stand über ihre Arbeit. Parallel dazu berichteten die engagierten Eltern der Gymnasialschüler in ihrem Stehcafé in der Eingangshalle von ihren Erfahrungen an der Schule.

Das Engagement aller am Schulleben Beteiligten für diesen herzlichen Empfang wurde dann auch gebührend gelobt, nachdem abschließend auf der Bühne der Aula einige Ergebnisse aus den Projekten präsentiert worden und in einer Fotoshow noch einmal die Eindrücke des Tages zusammengefasst worden waren. Für große und kleine Gäste blieb eine sehr positive Erinnerung an eine offene, freundliche Schule zurück, an der die Zusammenarbeit zwischen Schülern, Eltern und Lehrern großgeschrieben wird.

Die Anmeldewoche des Gymnasiums liegt im kommenden Jahr vom 20. bis 22.02.2017. Weitere Informationen zur Schule finden sie auf www.gymnasium-ochtrup.de

 
LuPo 15 Drucken

Ausprobieren der Kurswahl für die Gymnasiale Oberstufe Abi 2018 und Abi 2019

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und EF

ab heute habt Ihr die Möglichkeit, ganz in Ruhe die Wahlen für die Gymnasiale Oberstufe am Städtischen Gymnasium Ochtrup zu trainieren. Dazu haben wir einen fiktiven Schüler geschaffen. Bitte ladet Euch das unter Windows direkt lauffähige Programm LuPO (rechte Maustaste, dann "(Ziel) speichern unter") auf euren Desktop herunter. Außerdem speichert auf die gleiche Weise die Übungsdatei.

Durch Doppelklick auf die Datei lupo_nrw_sv.exe startet ihr das Programm und ladet dann auf Nachfrage die Übungsdatei.

Die Oberfläche des Programms ist nahezu selbsterklärend. Dennoch einige wichtige Hinweise vorab:

  1. Unten links im Bildschirm findet Ihr die Möglichkeit, über die Tasten A* und A* die Größe der Eintragungen im linken Binnenfenster kleiner oder größer zu zoomen.
  2. Beginnt bitte zunächst mit Fächerwahlen nur für die Einführungsphase (EF.1)!
  3. Einige obligatorische Kurse wie D, E, M, SP sind bereits eingetragen.
  4. Die weiteren Belegungsverpflichtungen seht Ihr im rechten oberen Fenster, im Fenster darunter die Pflichten hinsichtlich der Schriftlichkeit der Fächer.
  5. Weitere Fächer belegt Ihr in der EF.1-Spalte durch Klicken mit der linken Maustaste. Durch mehrfaches Klicken könnt Ihr zwischen "S" (schriftlich) und "M" (mündlich) hin und herschalten.
  6. Solange die notwendige Wochenstundenzahl noch nicht hinreicht, ist das Feld mit der Stundenzahl unten in der Spalte rot gefärbt. Sobald Ihr genug Kurse gewählt habt, wechselt die Farbe auf grün.
  7. In der Fremdsprachenspalte könnt Ihr angeben, in welcher Folge Ihr in Sek. I Fremdsprachen gewählt habt (1., 2., 3., 4. Fremdsprache).
  8. Und nun könnt Ihr beginnen, die EF.1-Spalte individuell Euren Wünschen gemäß zu belegen. Nähere Anleitung in der Datei "Anleitung für Schüler-LUPO".

Viel Spaß!

Wenn Ihr Fragen habt, kommt - am besten mit einem Ausdruck! - und holt Euch Rat bei Herrn Iking.

PS: Für Rechner mit einem Betriebssystem vor Windows XP muss die Bibliothek in das Unterverzeichnis system32 von Windows oder in das gleiche Verzeichnis wie das LUPO-Programm kopiert werden.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. April 2016 um 10:35 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Ihre Ansprechpartner

Schulleitung
Herr OStD Peter Grus

verwaltung@gymnasium-ochtrup.de
Sekretariat
Telefon: 02553 993190

Anschrift:
Lortzingstraße 2
48607 Ochtrup

Selbstlernzentrum
Telefon: 02553 98562

JEvents Calendar

February 2017
M T W T F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Suchen

127419

Einloggen



SEO SEO - Søgemaskineoptimering
Linkguide Partner