Ansprechpartner

  • Herr Bumm-Dawin (BUM)
  • Leiter der Bigband
  • bumm-dawin@gymnasium-ochtrup.de
  • Herr Nierfeld (NF)
  • Fachvorsitz Musik
  • nierfeld@gymnasium-ochtrup.de

Die „Sophisticated Ladies and Gents“

Im Schrank schlummern noch immer korrodierte Posaunen und Waldhörner, Trompeten sowie Klarinetten mit seltsamen Griffweisen – damit wird wohl einst alles angefangen haben. Ehemalige berichten von einem Bläserorchester, das wohl schon bald nach der Gründung zu verschiedenen feierlichen Anlässen aufgespielt haben soll. Die Verschönerung von Festakten ist besondere Aufgabe der Musik und so können wir heute mit der „biggesten“ Bigband aller Zeiten aufwarten. Alles ist entstanden aus einer Jazzcombo, die 1979 von dem damaligen Musiklehrer Heiner Wehking gegründet wurde. Mit den weiteren Bandleadern Hans Otto Kaufmann, Edgar Wild und Nora Möllering entwickelten die Bands immer mehr Größe und Qualität. Und unter dem aktuellen Leiter Christoph Bumm-Dawin spielt sie nicht mehr nur zu schulinternen Festen oder Anlässen, sondern ist bei städtischen Aktivitäten wie der Sportgala, der Einweihung von Plätzen oder Gebäuden oder der Fiesta mit den Freunden aus Valverde gefordert. Auch außerhalb Ochtrups ( z.B. beim Kreuzviertelfest in Münster, Jazzfest am Schloss Bentlage oder auch beim Sommerfest in unserer Partnerstadt Wielun/Polen) konnten große Erfolge verbucht werden. Zum 50-jährigen Jubiläum werden viele ehemalige „Sophisticated Ladies and Gents“ – so der Name der Bigband – wieder dabei sein und mehr als 80 Musiker werden zum Gelingen des Jubiläums beitragen.

Dass die Bigband sich so phantastisch entwickeln konnte, ist besonders dem Förderverein zu verdanken – aber auch einigen privaten Sponsoren. Es fehlten immer wieder Instrumente, die aus dem Musiketat nicht zu finanzieren waren und so haben wir heute eine richtig gute Ausstattung (Schlagzeug, Verstärker, Saxophone, PA…).

Es freut uns Musiklehrer besonders zu beobachten, wie Schülerinnen und Schüler sich im Laufe ihrer Schulzeit entwickeln. Auf der alljährlichen Bigband- Probenfreizeit lernen die „Kleinen“ (Sechst- oder Siebtklässler) die Band kennen und nach den ersten zaghaften Tönen werden aus ihnen nach einer Weile manchmal die Stützen einer „Secction“ und fabelhafte Solisten. Nicht selten haben diese Jugendlichen nach der Schule auch ein Musikstudium begonnen und unterrichten heute das Fach mit Begeisterung.

Bigband-Konzert zum Schuljubiläum

Impressionen der letzten Jahre