Die Schülervertretung

Die Schülervertretung (SV) besteht aus den Klassen- und Jahrgangssprechern unserer gesamten Schule. Das Motto „Schüler schaffen Schule“ passt gut dazu, dass diese gewählten Vertreter der Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen und der jeweiligen Jahrgänge der Oberstufe sich regelmäßig zu Sitzungen treffen. In diesen SV-Sitzungen wird über Themen, die unsere Schule betreffen, informiert und rege diskutiert. Oft werden Arbeitsgruppen gebildet, die Vorschläge letztendlich ausarbeiten und umsetzen oder es werden Beschlüsse gefasst.

Einmal im Jahr fahren alle SV-Mitglieder für drei Tage in eine Jugendherberge, um Planungen für Projekte und Veränderungen zu intensivieren und eine gute Grundlage für die Umsetzung zu haben. Der Aufenthalt dient auch dazu, durch jahrgangsübergreifende Arbeit Kontinuität in der SV zu gewährleisten und um das gegenseitige Kennenlernen und den Zusammenhalt in der SV zu fördern.

Jede Schülerin und jeder Schüler kann sich in ihrer/seiner Klasse als Klassensprecher aufstellen und wählen lassen und so den Schulalltag aktiv mitgestalten.

In der Regel wählt die SV am Anfang jedes Schuljahres ein Team aus Schülersprechern, das Sitzungen organisiert, die Arbeit der SV im Überblick behält und die gesamte Schülerschaft bei wichtigen Anlässen und in der Schulkonferenz vertritt. Außerdem werden zwei Verbindungslehrer gewählt, die den direkten Draht zum Lehrerkollegium darstellen und die SV unterstützen. Durch die Vertretung der Schüler in der Schulkonferenz, dem höchsten Gremium der Schule, hat die SV direkten Einfluss auf Entscheidungen an der Schule.

 

Bewährte und neue Kräfte zeichnen das SV-Team für das Schuljahr 2018/19 aus. Neben Lukas Steinlage und Jona Löckner engagieren sich nun auch Carla Averbeck und Philipp Wieling für die Belange und Ideen der Schülerinnen und Schüler.

Ein tolles Beispiel für die gelungene Umsetzung einer solchen Idee ist das SV-Fußballturnier für die 5er und 6er, das auch in diesem Jahr von der SV hervorragend organisiert wurde (s. Fotos im Schulflur).

Eine Auswahl bereits erreichter Ziele: 
–    Hausaufgabenbetreuung für die Unterstufe
–    Neuauflage der Schülerzeitung
–    Fußballtore auf dem Schulhof
–    Sitzbänke im Foyer

Wir möchten erwähnen, dass viele Projekte durch Spenden von Abiturjahrgängen möglich waren. Dankeschön!

Niklas Hoffmann und Sabine Bomas bilden das aktuelle SV-Lehrergespann und freuen sich schon auf die nächsten Projekte mit den SchülerInnen.

Die Anleitung zur Mitbestimmung in der Schule, Verantwortung zu übernehmen und eigene Ideen in das Schulleben einzubringen, sind wichtige Bestandteile von Schule und erwachsen werden, sind sich beide sicher. Sie setzen auf eine produktive und wertschätzende Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr.

SV-Fahrt 2018